CORONA-AKTION: Bei Bestellung von 11 Flaschen Wein, gibt es eine besondere Flasche gratis dazu... (AKTION gültig bis 30.11.2020)

Apel | 2019 Elbling Classic – Vom Muschelkalk

5,80 € *
Inhalt: 0.75 Liter (7,73 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Teile deinen Wein mit Freunden:

Email Icon Facebook Icon LinkedIn Icon Twitter Icon Pinterest Icon
  • V10302
Süßegrad: trocken Süßegrad: trocken
Rebsorte: Elbling Rebsorte: Elbling
Lage: Mosel Lage: Mosel
Im Glas hellgelb und klar. Zitrusfrüchte steigen in die Nase. Frische Zitrone, Limette und herbe... mehr
Produktinformationen "Apel | 2019 Elbling Classic – Vom Muschelkalk"

Im Glas hellgelb und klar. Zitrusfrüchte steigen in die Nase. Frische Zitrone, Limette und herbe Grapefruit bilden eine Einheit. Ein Hauch Ananas, Mango und frische Minze geben den lebendigen Kick.

Im Mund eine lebhafte Säure. Kribbelt und kitzelt den Gaumen. Die sanfte Süße beruhigt das Gemüt. Die fest strukturierte Mineralik und leichte Kräuterherbe geben Charakter und Kraft. Ein Wein für fortgeschrittene Genießer. Man muss sich mit ihm beschäftigen und auf sich wirken lassen, dann begeistert er mit Facettenreichtum und Eleganz.

Lagerungspotential: 2-3 Jahre

Trinktemperatur: 7-9°C

Speiseempfehlung: Vitello Tonnato, Salate der Saison

Süßegrad: trocken Süßegrad: trocken
Rebsorte: Elbling Rebsorte: Elbling
Lage: Mosel Lage: Mosel
Jahrgang: 2019
Süßegrad: trocken
Rebsorte: Elbling
Lage: Mosel
Qualität: Qualitätswein
Alkohol in %: 11,5
Restzucker in g/l: 11,5
Säure in g/l: 6,2
Verschluss: Schraubverschluss
Passt zu folgendem Gericht: Salat
Zusatzstoffe: Sulfit
Weiterführende Links zu "Apel | 2019 Elbling Classic – Vom Muschelkalk"
Hersteller "Hubertus M. Apel"

Das Weingut Hubertus M. Apel in Nittel

Inmitten des Ortskerns von Nittel, dem idyllischen Weinort an der südlichen Weinmosel, nahe der luxemburgischen Grenze, setzt das Weingut Hubertus M. Apel seit vielen Generationen auf Qualität und Leidenschaft.

Tief in der Apelschen Familiengeschichte verwurzelt, wurden seit jeher Weinberge bewirtschaftet. Ab Mitte der 1930er-Jahre hat sich Heinrich Matthias Apel vollständig dem eigenständigen Weinbau und Weinhandel verschrieben. Dessen Sohn Hubertus Matthias ging einen Schritt weiter und trieb die Weinproduktion sowie deren Vermarktung voran.

1988 folgte ein weiterer Einschnitt, denn mit Harald und Hubert Apel stand die nächste Generation in den Startlöchern. Die hatte Großes vor: So fanden diverse Umstrukturierungen innerhalb des Weinguts und komplette Neuanpflanzungen in den Weinbergen statt. Gleichzeitig setzte man den Qualitätsanspruch auf ein deutlich höheres Level. Diesem Anspruch wird man bis heute mit jedem neuen Jahrgang gerecht.

Apel-66

2015 entschied man sich erneut, das Weingut zu erweitern und zu modernisieren. Die Familie erstand auf der gegenüberliegenden Seite des Haupthauses das Gebäude einer ehemaligen Süßmosterei und baute es zu einem neuen und top modernen Kellereigebäude um. Mit dem Bau eines unterirdischen Tunnels, der den alten Rotweinkeller mit dem neuen Kellerteil verbindet, konnte man die Lagerkapazität erweitern und so vielen Weinen eine deutlich längere Reifung ermöglichen. In der Kelterhalle befinden sich seit 2015 zwei hoch moderne, pneumatische Pressen, die die ankommenden Trauben sehr schonend entsaften.

Der hierbei gewonnene Most wird in dem sechs Meter tiefer liegenden Keller mithilfe der Schwerkraft geleitet.

Gemeinsam mit seinen beiden älteren Brüdern Johannes und Matthias führt Philip Apel seit 2016 das Weingut in 4. Generation. Die drei Jungwinzer konzentrieren sich seitdem auf die Bereiche Weinbau, Önologie. Ihnen steht der Senior Harald Apel mit Rat und Tat zur Seite.

Zu den Lagen in und um Nittel gehören das „Nitteler Leiterchen“, der „Nitteler Rochusfels“, das Nitteler Blümchen sowie weitere Lagen in Wincheringen, Palzem, Ayl und Perl.

Der Leitgedanke des Weinguts lautet „Elbling aus Tradition – Burgunder aus Leidenschaft“ und ist Programm. Nicht nur sind die Apels Pioniere in der Vermarktung von trockenen, die

Authentizität der Region widerspiegelnden Elblingweinen, es war auch das erste Moselweingut, das die Vielzahl der charaktervollen Burgunder-Rebsorten angebaut hat. Die Wahl des Standorts ist dabei entscheidend: „Burgunderweine gehören auf mineralreichen Muschelkalkboden“, sagt Philip Apel. Der Riesling wächst indes auf Schieferböden an der Saar und in der „Ayler Kupp“. Die Qualitätspyramide ist unterteilt in die Stufen „Klassiker“, „vom Muschelkalk“, „Herzstück“ und „Goldstück“. Die edlen Tropfen werden von Beginn an mit großer Sorgfalt begleitet: In den Weinbergen verzichtet man konsequent auf jeglichen Einsatz von Herbiziden, Botrytiziden und Insektiziden. Stattdessen werden verschiedenste Wildkräuterbegrünungen in die Weinberge gesäht, um Nützlinge anzusiedeln. „Wir erzielen dadurch unter anderem höhere Humusgehalte, können die Bodenverdichtung auflockern, haben größere Wasserspeicherkapazitäten und erhalten insgesamt eine deutlich bessere Bodenfruchtbarkeit“, erklärt Philip Apel.

Jungwinzer des Jahres 2019!

Weingut_Apel_KL0097

Vor Kurzem wurden die drei Apel-Brüder als „Jungwinzer des Jahres – südliche Weinmosel“ und „Jungwinzer des Jahres – Fair ´N Green“ ausgezeichnet. „Solche Ehrungen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt Philip Apel. Es gäbe aber immer viel zu Tun und die Eltern haben sehr gute Vorarbeit geleistet, auf der sich hervorragend aufbauen lässt, erklärt der Jungwinzer weiter.

Weil für Familie Apel das Gesamtpaket zählt, gibt es eine eigene Weinstube mit Spezialitäten aus der Winzerküche und zwei Gästehäuser mit insgesamt 20, nach modernstem Standard eingerichteten Zimmern und Apartments. Hier sind Besucher aus aller Welt willkommen, die neben dem Weingut die nähere Umgebung mit dem Rad entlang der Mosel und Saar oder zu Fuß auf dem Moselsteig erkunden können. Die moderne Weinterrasse mit angrenzendem Spielplatz lädt zum Verweilen und Genießen ein.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Apel | 2019 Elbling Classic – Vom Muschelkalk"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Matthias Hild | Elbling Spontan 2019 Matthias Hild | Elbling Spontan 2019
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Matthias Hild | Elbling trocken 2016 Matthias Hild | Elbling trocken 2016
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Frieden-Berg | 2019er Chardonnay trocken Frieden-Berg | 2019er Chardonnay trocken
Inhalt 0.75 Liter (10,80 € * / 1 Liter)
8,10 € * 9,20 € *
Apel | 2017 Blauer Spätburgunder trocken – Herzstück Apel | 2017 Blauer Spätburgunder trocken –...
Inhalt 0.75 Liter (19,33 € * / 1 Liter)
14,50 € *
traubensaft vom winzer Apel | Traubensaft 2019
Inhalt 0.75 Liter (5,20 € * / 1 Liter)
3,90 € *
planc de noir Spätburgunder Apel Apel | 2019 Blanc de Noir feinherb
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
auxerois trocken apel nittel Apel | 2019 Auxerrois trocken vom Muschelkalk
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
planc de noir Spätburgunder Apel Apel | 2019 Blanc de Noir feinherb
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Apel | 2019 Orchideenfels trocken Rosé Apel | 2019 Orchideenfels trocken Rosé
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Zuletzt angesehen