Forstmeister Geltz Zilliken | Saarburg Riesling 2020 trocken

15,18 €*

Inhalt: 0.75 Liter (20,24 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktnummer: V10237
Produktinformationen "Forstmeister Geltz Zilliken | Saarburg Riesling 2020 trocken"

Der Riesling trocken vom VDP Weingut Zilliken aus Saarburg: Der perfekte Einstieg in den Saar-Riesling: Mineralisch, kräftig mit einer ausgewogenen Säure. Perfekt als Essenbegleiter.

Hersteller "Zilliken.VDP"

Das Weingut Forstmeister Geltz Zilliken liegt in Saarburg, der malerischen Stadt an der Saar. Der Weinbau wird im Familienbetrieb schon seit 1742 betrieben.

Ferdinand Geltz (1851 – 1925), Gründer des heutigen Weingutes war Mitbegründer des „Vereins der Naturweinversteigerer Großer Ring“  (VDP Mosel-Saar-Ruwer - Verband deutscher Prädikatsweingüter).

Unter der Leitung von Hanno, Ruth und Dorothee Zilliken werden auf 11 ha Rebfläche ausschließlich Rieslinge nach zeitgemäßen und qualitätsorientierten Maßstäben kultiviert. Hohe fachliche Kenntnisse in Kombination mit Freude und Engagement sind Garanten für fruchtige und edelsüße Weine hoher Qualität, die sich für eine sehr lange Lagerung eignen. 2016 hat Dorothee dann endgültig das Weingut Ihrer Eltern Übernommen und ist auf dem besten Wege, die Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben.

Der Weinkeller des Weingutes gilt als der tiefsten Keller der Saar. Diese befindet sich drei Stockwerke unter der Erdoberfläche:

 Unter optimalen Bedingungen von fast 100% Luftfeuchtigkeit und gleichbleibender Temperatur baut Familie Zilliken in Saarburg Ihren Saarriesling in Eichenfässern aus. 

Die Preise und Auszeichnungen, die Dorothee und Ihr Familienbetrieb jedes Jahr erhalten, sprechen für sich: Ob "Winzer des Jahres", "Bester Riesling", Innovation des Jahres", die Auszeichnungen für einen der besten lagerfähigen Rieslinge wachsen von Jahr zu Jahr. Beliebt und Bekannt sind Zilliken Rieslinge von der Saar nicht nur in Deutschland. In unzähligen Restaurants rund um den Globus kann man mittlerweile Flaschen des begehrten Saarweins bestellen. 

Geschichte des Weingutes Zilliken Saarburg

Der Weinbau der Familie Zilliken lässt sich bis 1742 nachverfolgen. Die Vorfahren waren Winzer in Saarburg und Ockfen.

Der Königlich-preußische Forstmeister Ferdinand Geltz (1851 – 1925) legte den Grundstein für den Aufstieg zu einem der führenden Familienbetriebe an Saar und Mosel. Ferdinand Geltz war Mitbegründer des „Vereins der Naturweinversteigerer Großer Ring“, heute VDP Mosel-Saar-Ruwer (Verband deutscher Prädikatsweingüter). Ziel war die Versteigerung unchaptalisierter Weine höchster Qualität, um die Reputation der hervorragenden Rieslinge des Anbaugebietes im In- und Ausland zu steigern.

Nach dem Tod von Ferdinand Geltz wurden die Weinberge unter seinen beiden Töchtern Antoinette und Ella aufgeteilt. Antoinette heiratete einen preußischen Major, Ella einen Forstmeister aus Dessau. Das Weingut Forstmeister Geltz nannte sich nach der Heirat von Antoinette in Forstmeister Geltz Krick um. Nach Ella’s Tod erbten die zwei Töchter Marianne und Henriette ihren Anteil am Weingut.

An Weihnachten 1944 wurde das gesamte Gutsgebäude samt Keller durch einen Bombenangriff zerstört. Nur dem engagierten Einsatz von Marianne ist es zu verdanken, dass der Weinbau in der Familie fortgeführt wurde.1947 heirateten Marianne und Fritz Zilliken. Von nun an führten sie das Weingut unter dem Namen Forstmeister Geltz Zilliken. 1950 erwarben die Beiden einen zweistöckigen Keller in der Heckingstraße, der von nun an der neue Sitz des Weinguts ist.

 

Vereinigung VDP (Gründungsmitglied)
Auszeichnungen

"Winzer des Jahres 2017" - Gault&Millau

 Stuart Pigott und FAZ: 2009er Rausch Diabas als „Innovation des Jahres“ ausgezeichnet

Inhaber Dorothee Zilliken
Kellermeister Dorothee Zilliken
Gründungsjahr 1742
Flaschen/Jahr 60 000-70 000
Lagen Saarburger Rausch, Ockfener Bockstein
Fläche 11 ha
Rebsorten Riesling

 

Hersteller-Website aufrufen
Alkohol in %: 11,0
Lage: Saarburg
Passt zu folgendem Gericht: Fisch, Ragout
Qualität: Qualitätswein
Rebsorte: Riesling
Süßegrad: trocken
Verschluss: Naturkorken
Zusatzstoffe: Sulfit

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Zubehörartikel

%
Neu
Forstmeister Geltz Zilliken | Saarburg Riesling 2020 feinherb
Riecht man in sein Glas, so wird man bezirzt von goldener Kiwi und reifer Grapefruit. Er zeigt sich „klassisch feinherb“: Vorne eine zarte präzise Frucht von Litschi & Mango, im Abgang schließt er dann geschmeidig trocken ab. Speisenempfehlung: Spargel klassisch mit brauner Butter, Salzkartoffeln und Saarburger Schinken Sushi Sashimi

Inhalt: 0.75 Liter (18,40 €* / 1 Liter)

13,80 €* 15,29 €* (9.74% gespart)
Forstmeister Geltz Zilliken | Riesling feinherb 2016 -Saarburg Riesling
Der Riesling feinherb vom VDP Weingut Zilliken aus Saarburg: Der perfekte Einstieg in den halbtrockenen Saar-Riesling!

Inhalt: 0.75 Liter (23,25 €* / 1 Liter)

17,44 €*
Neu
Peter Lauer | Riesling Großes Gewächs "Faß 18" 2017 - Ayler Kupp
1956 wird von Großvater Peter Lauer I. das Filetstück im Mittelgewann der Kupp auf den gerade erworbenen Flächen des Weingutes Notar Tappen-Mungenast aus Saarburg neu gebaut. Mit 70% Steigung befindet sich hier die steilste und wärmste Stelle des Weinberges. Die Rieslingtrauben wachsen sehr warm. Entsprechend reif sind die Trauben und mild die Säure. Mit einem stattlichen Alter von mittlerweile 55 Jahren haben die Reben eine sehr positive Balance gefunden und der Ertrag ist zugunsten der Qualität immer sehr moderat. Feinwürzig und schmelzig mit einer kräftigen Mineralik präsentiert sich die Kupp aus dem Pflanzjahr 1956

Inhalt: 0.75 Liter (51,29 €* / 1 Liter)

38,47 €*
Forstmeister Geltz Zilliken | Riesling Qualitätswein 2016 -Saarburg Riesling
Der Riesling trocken vom VDP Weingut Zilliken aus Saarburg: Der perfekte Einstieg in den Saar-Riesling!

Inhalt: 0.75 Liter (20,24 €* / 1 Liter)

15,18 €*
Neu
Forstmeister Geltz Zilliken | Riesling Spätlese 2019 - Rausch
Dieser Riesling betört durch seine tropischen Noten: in der Nase präsentieren sich der Duft von Ananas, Zitrone und Veilchen. Im Geschmack erinnert die Spätlese an Mango, Ananas, Litschi und besticht durch ihre Cremigkeit. Die reife Säure verleiht dem Riesling die animierende Frische. Sehr langer, lebendiger Abgang. Trinkempfehlung: Als Aperitif, zu schärferen Gerichten und zum Käse. Analysewerte: Alkohol: 7,5 vol %Restzucker: 88 g/lSäure: 9,0 g/l Boden: Devon-Schiefer & DiabasLeseart: 100 % HandleseLesegut: 100 % eigene TraubenAusbau: 100 % im neutralen Fuderfass

Inhalt: 0.75 Liter (47,88 €* / 1 Liter)

35,91 €*
Stefan Müller | Riesling feinherb 2020
Unser Riesling feinherb kommt aus dem Niedermenniger Herrenberg. Er besticht durch seine fein-fruchtige Nase. Pfirsich, grüne Birne und Zitrus sind sehr präsent. Am Gaumen ist er knackig frisch und trotzdem umspielt eine feine Süße das Mundgefühl. Ein saftig und zugleich sehr süffiger Vertreter. Ideal zu leichten Gerichten, einfach nur so auf der Terrasse oder hoch oben im Weinberg!

Inhalt: 0.75 Liter (12,67 €* / 1 Liter)

9,50 €*
%
Weinbau-Karte Saar und Mosel
Saar und Mosel Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Trier. Im Auftrage der königlichen Regierung zu Trier. Angefertigt im Jahre 1868 unter der Leitung des königlichen Kataster Inspectors Steuerrath Clotten. Sie galt lange als die älteste Weinlagenkarte der Welt, bis im Februar 2011 die Weinbau-Karte des Nassauischen Rheingaus entdeckt wurde. Sie wurde bereits im Jahre 1867 veröffentlicht. Die Karte wurde im Auftrag des Fördervereins der Stadtbibliothek Trier 2004 neu aufgelegt und reproduziert. Das Original befindet sich im Stadtarchiv Trier. Dem Nachdruck der Weinbaukarte ist jeweils ein historischer Erläuterungstext in deutscher, englischer und französischer Sprache beigefügt. Der hochwertig Druck im Maßstab 1:50000 hat folgende Abmaße: 128 x 38 cm (Außenmaße Reproduktion: 133x41) (Die Abmaße können je nach Serie leicht variieren) Rahmen und Passepartout nicht im Preis enthalten.

39,90 €* 42,60 €* (6.34% gespart)